Skip to main content

Wir liefern schnell nach DE, AT , CH und nach LU

Low-FODMAP Ratgeber bei Reizdarm und SIBO*

*Dünndarmfehlbesiedlung
Praktisch für’s Smartphone – ideal für Deinen nächsten Einkauf!

Hinweis:
Unseren ansonsten kostenfreien FODMAP-Ratgeber “bezahlst” Du mit der Anmeldung zu unserem Newsletter. Deine hier erteilte Einwilligung kannst Du dafür jederzeit widerrufen und Dich auch über den Link im Newsletter jederzeit wieder abmelden.

Bevor Du jetzt den Ratgeber herunterladen kannst, müssen wir Dir von Rechtswegen zuerst eine Bestätigungsmail schicken. Danach erhältst Du den Link zum Herunterladen unseres Ratgebers.

Unser Low-FODMAP Ratgeber umfasst:

  • Anleitung für die Vorbereitung und Durchführung der Diät
  • Umfangreiche Lebensmittellisten – übersichtlich nach FODMAP-Gehalt sortiert
  • Hinweise für die Erstellung Deines persönlichen Ernährungsplans
  • Druckvorlage für Dein Ernährungstagebuch
  • Low-FODMAP Ratgeber - optimiert für Smartphone
  • FODMAP-Ratgeber Lebensmittel - optimiert für Smartphone
  • Vorlage Ernährungstagebuch FODMAP Ratgeber Beispiel

Praxisnahe Anleitung – für eine gelungene Diät!

Bist Du es leid, Diäten nur halbherzig zu befolgen, weil es an Anleitung und Struktur fehlt? Die Low-FODMAP-Diät wurde an der Monash Universität entwickelt und kann Symptome bei Reizdarm und SIBO nachweislich lindern – und so die Lebensqualität von Betroffenen verbessern. Dafür gilt es allerdings ein paar Dinge zu beachten: Wir haben in unserem Ratgeber die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse berücksichtigt und diese praxisnah umgesetzt – damit Du das Bestmögliche mit der Low-FODMAP-Diät erreichen kannst.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Was haben FODMAPs mit Reizdarm und SIBO zu tun?

FODMAP ist die Abkürzung für fermentierbare Oligo-, Di-, und Monosaccharide und Polyole (aus dem Englischen, das „A“ steht für „and“). Eine erhöhte Aufnahme von FODMAPs führt zu einer erhöhten Menge an Flüssigkeit, Gasen und Fettsäuren im Darm, was die Symptome bei Reizdarm und SIBO verschlimmern kann.

Was ist die Low-FODMAP-Diät?

Eine Reihe von Studien zeigt, dass viele Betroffene durch eine FODMAP-arme Ernährung Linderung ihrer Symptome erfahren. Die Low-FODMAP-Diät teilt sich in drei unterschiedliche Phasen:

  1. Eliminationsphase: Lebensmittel mit hohem FODMAP-Gehalt werden zwei bis sechs Wochen gemieden.
  2. Wiedereinführungsphase: Lebensmittel mit höherem FODMAP-Wert werden langsam wieder in den Ernährungsplan eingeführt, um deren Verträglichkeit zu testen.
  3. Erstellung eines Ernährungsplans: Berücksichtigung der individuellen (Un)Verträglichkeiten.

Was in den einzelnen Phasen zu beachten ist, damit sie gelingen, erfährst Du in unserem Ratgeber!

Ist die Low-FODMAP-Diät für Dich geeignet?

Bei Verdacht auf Reizdarmsyndrom und/oder SIBO solltest Du die zuerst einige Empfehlungen befolgen, bevor Du eine FODMAP-arme Ernährung in Betracht ziehst.

Alles weitere dazu in unserem Ratgeber!

Weitere Fragen und Antworten zu Reizdarm, SIBO und Behandlungsmöglichkeiten in unseren allgemeinen FAQs.

Warenkorb Gutscheincode?
Nur noch 40,00  für kostenlosen Versand